Wö-chenende

Erschienen am 1. Mai 2017 in Wölflinge

Stefan

Stefan

 
DV IMAGE

Die Außentoilette

Vom 28.04.2017 bis zum 30.04.2017 waren die Wölflinge in Senden auf einem Stufenwochenende. Begonnen hat das ganze mit einer schweren Hinfahrt, bei der sehr oft nach dem Weg gefragt wurde, doch am Ende hatten es alle 13 Kinder geschafft am Haus anzukommen. Ein idyllisches Fleckchen Land, doch etwas viel direkt ins Auge. Es gab hier nur eine Außentoilette, die mit Gießkannen nachgespült werden konnte. Ein kleines Abenteuer also. Nachdem die Wölflinge ihr Lager aufgeschlagen hatten, stand erst einmal Fußball auf dem Programm. Zum Glück gab es ein entsprechendes Tor, wo sich die Kids auch schon die ersten grünen und braunen Hosen holten. Es wurde sich wild auf den Boden geschmissen. Der Spaß war gut zu sehen.

DV IMAGE

Chillerbänke

Am Abend gab es dann nach dem Abendessen, wie es eben so üblich ist, ein kleines Lagerfeuer und Stockbrot für die Kinder. Schokostreusel inklusive. Um es sich dabei schön gemütlich machen zu können, wurden einige Chillerbänke aufgebaut. Dort wurde am Samstag auch gesessen, um einen ersten Einblick in die Pfadfindergesetze zu bekommen. Die Wurzel, die ihr seht wurde von den Kindern aus dem Wald angeschleppt, als es um das Feuerholz ging. Wo bekommen die nur solche Sachen her? Auch der Kamin im Schlafraum ordentlich eingeheizt, um für ein wenig Wärme zu sorgen.

Der Nachmittag stand dann wieder ganz in Zeichen der spielerischen Aktivitäten. Beim Chaosspiel durften die Wölflinge wild versteckte Zettel suchen und sich an diversen Aufgaben versuchen. Darunter ein wunderbarer Song, der Lamas beinhaltet und von Lilli angeleitet wurde.

DV IMAGE

Lilli

Dann stand für die meisten wieder Fußball auf der Agenda. Die Jungs, die daran kein Interesse hatten, wanderten durch das Waldstück oder suchten sich Stöcke zum Schnitzen, denn für den Marshmallow- Abend am Lagerfeuer mit den musikalischen Stargästen Ralle, Nina und Hammy musste natürlich alles vorbereitet sein. Es gab ein wunderbares Wunschkonzert, bei dem sich jeder der Wölflinge ein Lied wünschen durfte und auch die Leiter durften dabei nicht fehlen. Ein gelungenes Wochenende, dass noch einmal mit dem Findungsstress des Hauses endete. Doch die Kinder hatten insgesamt viel Spaß und waren nach Aussage eines Elternteils seeeehr müde.

Kommentar hinterlassen: