Stammesversammlung

Habt ihr gedacht die Pfadfinderei ist einfach…weitgefehlt… Hinter der Fassade gibt es noch vielerlei Dinge, die von außen gar nicht so gesehen werden. Einen Einblick in die Vorgänge bekommt ihr bei der jährlich im ersten Quartal statt findenden Stammesversammlung.

Wo fangen wir am Besten an? Für die Gruppenkinder gibt es in den Stufenfarben vorbereitete Tische, von denen sich die Kinder dann nach vorne begeben, um einen Bericht vom vergangenen Jahr abzulegen oder zu erklären, was die Stufen in der Gruppenstunde alles unternehmen. Außerdem wird das Programm des kommenden Jahres in groben Zügen für den ganzen Stamm vorgestellt. Das ist aber nur ein Teil der Dinge, die passieren. Oft werden wichtige Ämter, wie der Stammesvorstand, die Elternvertreter oder die Kassenprüfer neu gewählt.

stammesversammlungJeder Tisch hat dabei die Möglichkeit mit Fähnchen die Stimme anzuzeigen, daher werden vorher in den Gruppenstunden die wahlberechtigten Abgesandten bestimmt, damit es nicht zu langen und unnötigen Diskussionen kommt. Womit wir auch schon beim Protokoll des Vorjahres und dem Kassenbericht angelangt sind. All diese Aspekte werden erläutert, diskutiert, dargestellt und besprochen.

Glücklicherweise gibt es auch immer eine Pause, in der sich von den ganzen Berichten erholt werden kann. Das ist der Moment, in dem die Eltern sich privaten Gesprächen hingeben und die Kinder etwas Auslauf und frische Luft erhalten. Ein Spiel mit viel Bewegung regt den Geist an und bereitet auf die zweite Halbzeit vor. Es gibt immer leckeren Kuchen und Getränke, um alle Teilnehmenden bei guter Laune zu halten