Umstufung

 

LuftballonsDie Kinder werden von Jahr zu Jahr älter und ein ganzes Paket an Erfahrungen sammelt sich an und irgendwann ist es dann soweit, dass die alte Gruppe verlassen werden muss und eine Umstufung steht an. Vielleicht werden alte Freundschaften für einen kurzen Zeitraum aufgelöst, doch auf jeden Fall werden sich neue Freunde finden lassen. Vielleicht besteht sogar die Möglichkeit das Wissen, welches bereits erlangt wurde, weiter zu geben.

Für uns ist diese Zeit immer in der nähe der Herbstferien, so dass es nach einer kurzen Pause in einem neuen Pfadfinderjahr weitergeht. Auf einem Wochenende mit spannenden Programmpunkten, dem Schlafen in einem Schlafsack und vielleicht sogar einem Zelt, möglicherweise sogar einem Halbtagesausflug, gibt es dann eine Zeremonie. Das Lagerfeuer brennt, vielleicht werden sogar Fakeln aufgestellt. Wenn die Nacht beginnt und der Feuerschein die Gesichter erhellt, stellen sich die neuen Leitungsteams vor und rufen die Mitglieder ihrer Gruppe auf. Und natürlich sollen auch die Kinder dabei etwas mitnehmen und mit Ehren in die neue Gruppe aufgenommen werden. Daher wird den Gruppenkindern, die ihre alten Bande zurücklassen und in neue Gefilde aufbrechen ein Halstuch verliehen, das sie eindeutig einer Gruppe zu ordnet. Orange für die Wölflinge, blau für die Juffis, grün für die Pfadis und rot für die Rover. Manchmal ist sogar etwas grau für die Leiter dabei. Ein buntes Erlebnis für eine neue Reise ins Ungewisse.